Verena Guther

NY XXXIII, 2009, 150 × 30 cm
Fotomontage, Diasecverfahren, Auflage 7

»In all diesen Arbeiten wird etwas spürbar von der mit Menschenexistenzen aufgeladenen Spannung der Städte. Selbst in der Abwesenheit steht der Mensch – für den Betrachter der Werke – im Zentrum. Es sind seine Spuren, die Verena Guther fotografisch dokumentiert und malerisch kommentiert.«

Andrea Suppmann

© 2014 Verena Guther   |   E-Mail   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung